Passwort vergessen? jetzt kostenlos anmelden!
 

27. Aug 2013 41

Sonderausstellung: DRÖHNENDE MOTOREN

"Dröhnende Motoren", so heißt die Ausstellung des Heeresgeschichtlichen Museums, die von 07.09.2013 bis 20.10.2013 am Fliegerhorst Hinterstoisser (Hangar 8) in der Militärluftfahrtausstellung in Zeltweg in der Steiermark zu sehen sein wird.
Diese Ausstellung beschäftigt sich mit der Geschichte des österreichischen Motorsports am Fliegerhort Zeltweg, wo von 1957 bis 1968 schon die internationalen Stars des Motorsports ihre Runden drehten. Der Grundstein des österreichischen Formel 1-Zirkusses wurde hier 1964 mit dem ersten offiziellen Formel 1-Rennen gelegt. Jochen Rindt, Stirling Moss, Graham Hill, Jack Brabham und viele andere Stars waren an diesen Rennen beteiligt und werden in dieser einzigartigen Ausstellung den Besuchern wieder in Erinnerung gerufen.

Ein Schwerpunkt ist natürlich Jochen Rindt gewidmet, der als österreichische Motorsport-Legende schon damals tausende Motorsportbegeisterte nach Zeltweg zog.

Neben dem von Jochen Rindt gesteuerten Formel 2 -Brabham werden die BesucherInnen auch den Rennoveral und den Helm, den Jochen Rindt bei den Flugplatzrennen in Zeltweg trug, sowie viele weiter Erinnerungstücke an diese glorreiche Zeit bestaunen können.
Eine Fotodokumentation der Rennen von 1957 bis 1968 wird einen umfangreichen Eindruck vom Geschehen am Flugfeld vermitteln. Auch Filmdokumente der Flugplatzrennen sowie eine ausführliche Dokumentation zum Thema „Das Leben und Sterben von Jochen Rindt“ werden während der Ausstellung gezeigt.
Als weitere Attraktion wird ein Formel 1 Cooper Baujahr 1956 zu sehen sein.

Die Ausstellung wird am 06.09.2013 um 10.00 Uhr feierlich eröffnet. Als Ehrengast wird Martin Pfundner, Mitbegründer des Österreichischen Automobil-Sport-Clubs und ehemaliger Rennleiter der Flugplatzrennen in Zeltweg, zugegen sein.

Unterstützt wird die Ausstellung vom Verein „Ventilspiel“, der im Rahmen seiner Veranstaltung „1000 km – Motorsport wie damals“ einen wesentlichen Teil der Ausstellungsstücke zur Verfügung gestellt hat und am Samstag, dem 21. September 2013, die Motoren historischer Rennfahrzeuge am Red Bull Ring wieder zum Dröhnen bringt.

Das HGM beteiligt sich wie jedes Jahr an der ORF-Aktion „Lange Nacht der Museen“, die heuer am 5. Oktober 2013 stattfinden wird. Im Rahmen dieser Aktion werden am Fliegerhost Zeltweg vom österreichischen Jochen Rindt Experten Erich Walitsch zwei Sonderführungen zum Thema „ Jochen Rindt – Leben und Sterben einer Legende“ angeboten.
Mit dieser Ausstellung möchte das HGM ein Zeichen für die Region setzen und darauf hinweisen, dass der Fliegerhorst Hinterstoisser in Zeltweg nicht nur ein Militärflugplatz ist, sondern auch die historische Heimstätte des österreichischen Motorsports war.

Text+Info: zeltweg.at

Weiterführende Links:
top 4
als bedenklich melden
Kommentare

S-Klasse
30. Aug 2013

Seht euch die Ausstellung am besten an einem Dienstag an und besucht den Schönberghof um zu essen oder trinken.
Das ist der Hauptflugtag der Eurofighter!! Die Aussicht und der Sound auf die Flieger sind atemberaubend!!!
Habe es selber diese Woche erlebt. Am Ring die Tests der DTM-Teams und drüber zwei Eurofighter.
Geil!
Euer Wolfgang

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu verfassen, müssen Sie angemeldet sein.



Noch nicht registriert? zur Registrierung

Das könnte dich auch interessieren:
 
team-neger.at Ennstal Classic legendswinter-classic.de thermen-classic.at hannersbergrennen.at Rossfeld Rennen www.mx5.events Salzburger Rallye Club
Edelweiss Classic Salz und Oel bergfruehling-classic.de Gaisberg Rennen www.roadstertouren.at Ebreichsdorf Classic Moedling Classic Goeller Classic
Planai Classic 1000km.at - Club Ventielspiel Höllental Classic Wachau Eisenstrasse Classic Goeller Classic Salzburger Rallye Club Ebreichsdorf Classic bergfruehling-classic.de